Die Basics – was ist Versicherung und warum brauchen Sie Versicherungen?

Um es einfach zu sagen: Eine Lebensversicherung beschützt die Personen, die auf das monatliche Gehalt des Versicherten angewiesen sind. Stirbt dieser frühzeitig, tritt die Lebensversicherung in Kraft und versorgt die Hinterbliebenen mit fortlaufendem Gehaltsausgleich, bis sie nicht weiter darauf angewiesen sind. Die Lebensversicherung kann aber auch als Notfallkasse für medizinische, rechtliche und andere Kosten fungieren, wie zum Beispiel die Bestattung zu bezahlen, wenn die Ersparnisse der Familie nicht dazu ausreichendownload sollten.

Eine Lebensversicherung ist nicht die sicherste Art um den nachkommenden Generationen ein Leben in Luxus zu hinterlassen. Denn auch wenn viele Lebensversicherungen mit einer zusätzlichen Police mit einem Spar- Plan ausgestattet sind, dann haben diese einen bestimmten Sinn: nämlich das Einkommen zu gewährleisten nach dem der Versicherte verstorben ist.

Es ist schwer sich vorzustellen, dass man Morgen nicht mehr sein könnte, aber es ist wichtig darüber nachzudenken, denn nach dieser einfachen Erklärung einer Lebensversicherung, kann man so entscheiden, ob man eine benötigen würde oder nicht. Fragen, wie, wer kann für die Bestattungskosten aufkommen, oder wurde überhaupt ein Testament hinterlassen, wenn nicht sogar ein kompliziertes, sind sich hier zu stellen. Oder, was noch wichtiger ist, was wird aus den nächsten Angehörigen und anderen Bezugspersonen, die einem Nahe standen? Wenn man der einzige Versorger ist, und viele von einem abhängen, wie viel würde das kosten, um diesen Versorger zu ersetzten und auf lange Sicht zu kompensieren?

Wenn man der einzige Verdiener in der Familie ist und eine große Familie unter sich hat, wo Ersparnisse etwas kleiner ausfallen, dann wird eine grundsätzliche Lebensversicherung empfohlen. Neben den Grundbedürfnissen, wie Nahrungsmittel und Unterkunft, sollten die Lebensversicherungsbeiträge von größter Wichtigkeit sein, noch vor dem Kredit für das Auto oder den Kreditkartenschulden und ganz bestimmt wichtiger als Altersvorsorgebeiträge. Denn diese Dinge sind es dann nicht, die der Familie nach dem Ableben des Hauptversorgers eine finanzielle Stütze bieten.

Read More

Lebensversicherungen für Hypotheken

Was sind Lebensversicherungen für Hypotheken? Diese Art von Lebensversicherung deckt die Kosten der Hypothek auf das Haus, wenn der Versicherte verstirbt. Das heißt, dass der verbliebene Partner oder die Angehörigen sich nicht weiter um die monatlichen Rückzahlungen kümmern müssen im Falle des Ablebens des Versicherten.

Die Hypothek auf das Haus ist mit Sicherheit der größte Einzelpart an finanzieller Verpflichtung, die monatlich beglichen werden muss. Und diese müssten die Hinterbliebenen weiterführen, wenn man selber nicht mehr ist, auch wenn die Möglichkeiten dazu nicht mehr gegeben sein sollten.

Wenn man aber so eine Lebensversicherung als Schutz weiß, dann kann man mit bestem Gewissen leben, denn man müsste im Falle des Falles nicht davon ausgehen, dass die Hinterbliebenen mit einer großen Änderung ihres Lebensstrequisitos-de-seguro-hogarils zu rechnen hätten.

Es gibt verschiedene Arten von Lebensversicherung für Hypotheken. Zum Beispiel die abnehmende Lebensversicherung, wo sich die Auszahlungssumme der Höhe der Hypothek anpasst und auch die gleiche Laufzeit annimmt. Wenn die Hypothek also auf 25 Jahre laufen würde, so wäre die Auszahlungszeit der Lebensversicherung ebenfalls über 25 Jahre. Viele Policen haben auch eine Hypotheken Zinsraten- Garantie, sprich, solange die Zinsrate der Hypothek unter einer bestimmten Grenze bleibt, wird die komplette Restschuld getilgt. Diese Art der Lebensversicherung hat oftmals niedrigere Beiträge als andere Versicherungen.

Alternativ zu der abnehmenden Lebensversicherung gibt es noch die reguläre Lebensversicherung, welche nicht nach einer Zins- Police geht, welche die Laufzeit der Abzahlung verlängert, sondern mit festgelegten Zahlungsblöcken geregelt ist. Normalerweise läuft so eine Versicherung zwischen 25 und 30 Jahren, somit wird dann auch die Restschuld so geschalten, dass diese nach Ablauf der Zeit vollständig getilgt wurde. Das führt dann aber auch zu höheren monatlichen Beiträgen, wie bei der abnehmenden Lebensversicherung für Hypotheken.

Wer also eine Lebensversicherung mit einer Hypothekenschuld verbinden möchte, sollte sich im Voraus gut informieren und prüfen, welche Versicherung am besten für einen ist.

Read More

Auswirkungen von Lockerungen in der Versicherungsindustrie

Seit dem Insurance Act wurde eine stärkere Kontrolle und Überwachung der Versicherer angestrebt. Damit verbunden war auch die Befugnis zu beraten, nachforschen, registrieren und liquidieren der Versicherungsunternehmen. Mit der zunehmenden Nationalisierung des Versicherungsgeschäfts wurden jedoch immer mehr dieser regulierenden Funktionen abgebaut und den Versicherern selbst übergeben. Es wurde dabei großen Wert darauf gelegt, dass man die Versicherungsbranche umkrempelt und diese effizcoolbg_insuranceienter und wettbewerbsfähiger macht und damit auch andere Bestandteile des finanziellen Systems anpasst.

Durch das verstärkte Aufkommen von privaten Versicherungsunternehmen, die neben den staatlichen co- existieren sollten, passte sich die Entwicklung der Infrastruktur der Verschiebung der ökonomischen Erzeugnisse an die Versicherungsbranche an. Dabei waren die Lockerungen in der Versicherungsindustrie fiskaler Natur, um somit an die Sparreserven in der Wirtschaft zu gelangen.

Nun gibt es einen Wettbewerb zwischen staatlichen und privaten Versicherern, die sich nicht nur in zahlreichen Versicherungsprodukten unterscheiden und abzuheben versuchen, sondern auch klare Unterschiede in den Vertragsbedingungen und im Kundenservice, den Distributionskanälen und den effektiven Verkaufstechniken aufweisen. Die Privatisierung der Versicherungsindustrie hat den Innovationen, wie das Geschäft abgewickelt werden kann, die Tür geöffnet.

Die Neu- Zeit Versicherungsunternehmen warten ständig mit neuen Konzepten auf und finden einen weiteren Weg, möglichst kosteneffizient zu arbeiten. Das Ziel dabei ist, mit dem minimalen Einsatz maximalen Gewinn zu erwirtschaften. Und mit der Zeit nimmt auch der Zustrom an den staatlichen Geschäftszweigen ab, sondern orientiert sich zunehmend an den neuen Hub and Spoke Arrangement in den ländlichen und vorstädtischen Regionen.

Die größte Konkurrenz hierbei kommt von den kommerziellen Banken, die ein weitverzweigtes Netz aufweisen. Um dieses weiter auszubauen, und auch die Scheu vor Investitionen in der Infrastruktur zu senken, soll nun die Versicherungswirtschaft als größten institutionellen Investor weitere Lockerungen den Weg bereiten. Mehr Hindernisse sollen beseitigt werden, damit die Versicherer eine größere Rolle spielen können und somit weiter an der Infrastruktur mitarbeiten können, denn die Versicherungsindustrie hat noch eine große Zukunft vor sich.

Read More

Welche Art der Lebensversicherung sollten Sie wählen?

Es gibt verschiedenste Produkte wenn es um die Lebensversicherung geht. Um die Richtige zu finden, sollte man sich genau überlegen, was einem wichtig ist und wie man das apersonalinsurancem besten schützt. Wenn man nun zum Beispiel einen Lebensversicherung für einen bestimmten Zeitraum benötigt, so würde eine Risikolebensversicherung in Frage kommen. Hierbei wird die Laufzeit der Versicherung der benötigten Zeit angepasst. Wenn man nun zum Beispiel kleine Kinder hat und diese finanziell unterstützen möchte, bis diese ihr Studium abgeschlossen haben, so kann man eine 20- Jahre Risikolebensversicherung kaufen. Oder wenn man möchte, dass die Versicherung eine bestimmte Schuld tilgt, dann könnte man für den spezifischen Zeitraum eine Policy erwerben.

Wenn man nun ein beschränktes Budget hat, aber eine große Summe an Lebensversicherung benötigt, lohnt sich solch eine Lebensversicherung nur im Todesfall des Versicherten während der abgeschlossenen Laufzeit. Sollte man die Laufzeit der Versicherung überdauern, so müsste man eine neue Versicherung abschließen oder die bereits erworbene verlängern. In diesem Fall wird nicht wie bei einer dauerhaften Versicherung ein Kapital in Form von Ersparnissen aufgebaut

Wenn man also glaubt, dass sich die finanziellen Bedürfnisse verändern könnten, so wäre eine Versicherung mit wandelbarer Laufzeit das Richtige. Diese erlaubt den Wechsel zu einer dauerhaften Versicherung, die ohne eine medizinischen Untersuchung, im Gegenzug aber mit höheren Beiträgen behaftet ist.

Man sollte im Kopf behalten, dass Versicherungsbeiträge gering sind, solange man jung ist und diese werden dann mehr, je älter man wird. Einige befristete Versicherungspolicen können erneuert werden, sobald die Laufzeit beendet ist, aber der Beitrag wird im Normalfall zunehmen. Um dennoch den niedrigsten Beitrag zahlen zu müssen, wird in den meisten Fällen eine medizinische Untersuchung verlangt. Man sollte auch im Kopf behalten, dass die Beiträge generell für dauerhaft unbefristete Policen höher sind, wie für befristete Versicherungen. Aber dennoch bleiben die Beiträge für unbefristete Versicherungen gleich, während die Beiträge bei den anderen Versicherungsarten von Zeit zu Zeit zunehmen können.

Read More

Welche Art der Lebensversicherung ist die beste?

Viele Menschen verstehen den Sinn einer Lebensversicherung nicht oder warum sie sich eine zulegen sollten. Auch der richtige Zeitpunkt oder welches Produkt zu kaufen liegt vielen fern. Daher erklären wir hier, welche einschneidenden Lebensabschnitte für den Kauf einer Lebensversicherung sprechen.

Der Unterschied zwischen einer befristeten und einer unbefristeten Police wurde bereits erläutert. Daher ist es ratsam sich eine befristete Lebensversicherung zu kaufen und im Folgenden erklären wir wann der richtige Zeitpunkt dazu ist.

Ist man Single ohne nähere Angehörige, so braucht man nicht wirklich eine Lebensversicherung. Für den Fall des Ablebens könnte man sich aber eine kleine Versicherung zulegen, um unter anderem Beerdigungskosten zu decken.

Wenn man aber zum Beispiel frisch verheiratet ist, dann heißt das auch nicht automatisch, dass man eine Versicherungspolice kaufen muss. Aber die damit einhergehenden Schritte, wie das Kinderkriegen oder der Kauf eines Hauses sprecheaGettyImages-471181279rr-2n dann doch für eine Lebensversicherung. Mit zunehmendem Alter wird diese nur teurer, also wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, eine Versicherung zu erwerben. Wenn man dann ein Haus kauft, dann kommen erstmal ganz viele Aufforderungen, sich für eine Hypotheken Lebensversicherung zu entscheiden. Diese ist eigentlich nicht verkehrt, aber vorerst muss man seine Lebensunterhaltskosten decken können und nichts mehr. Sollte dies aber nicht problemlos möglich sein, dann wäre eine solche Versicherung empfehlenswert, denn dann wären die Hinterbliebenen im Falle des Ablebens des Versicherten fürs erste finanziell abgesichert.

Wenn ein Kind unterwegs ist, dann ist der richtige Zeitpunkt für eine Lebensversicherung, denn das Kind ist besonders in den ersten Jahren auf die Eltern angewiesen und sollte hier auch gegen alles geschützt sein. Denn wenn auch nur ein Elternteil überraschend versterben sollte, dann ändert sich die Einkommenssituation. Die Laufzeit sollte man bis nach der Ausbildung bedenken, damit auch wirklich sicher gegangen werden kann, dass eine gewisse Unabhängigkeit von den Eltern erreicht wurde.

Wenn man dann im Rentenalter ist, dann könnte die befristete Versicherung bereits ausgelaufen sein, und eine Verlängerung könnte sehr teuer werden. Daher sollte man auch zusehen, dass ein entsprechender Puffer angespart wurde, um für alle Fälle gewappnet zu sein.

Read More

Wie eine Versicherungspolice funktioniert

Eine Versicherung ist ein finanzielles Produkt, welches einem von einer Versicherungsgesellschaft verkauft wird und damit den Käufer und/oder sein Besitz gegen Diebstahl oder Beschädigung oder andere Schäden schützt. Einige Versicherungsbereiche sind ausgenommen und müssen extra versichert werden, wie zum Beispiel Autos oder Gebäude.

Es ist immer gut zu wissen, für was man bezahlt und besonders gut ist es zu wissen, dass man für nichts zahlt, was man nicht braucht. Aber man sollte realistisch alle Möglichkeiten erwägen, die einem zustoßen könnten und wie man diese versichern könshutterstock_236845816nte. So kann man Versicherungen für viele Lebensaspekte erwerben, wie zum Beispiel Gesundheit, Heim, Auto, Geschäft oder für die Rente. Die Versicherung ist ein Vertrag, die den Versicherten gegen bestimmte Risiken schützt und dabei bestimmte Bedingungen angibt. Dabei werden Beiträge an den Versicherer gezahlt, monatlich oder jährlich und im Falle eines Anspruches kommt der Versicherer für den Schaden auf. Wenn man keine Ansprüche erhebt, bekommt man sein Geld nicht automatisch zurück, aber die Versicherungssummen sind auch viel höher als die einbezahlten Beiträge. Beglichen werden diese aus einem Pool an Beiträgen, welchen andere Policen- Besitzer mit füllen.

Beim Erwerb einer Versicherung sollte man sich Gedanken machen über Dinge wie: warum bräuchte man eine Absicherung, was sollte mit einbezogen werden, wieviel kann man sich leisten bei der Versicherungspolice, für wie lange müsste die Versicherung mindestens aktiv sein und ob man hauptsächlich sich selbst oder seine Familie versichern möchte.

Um eine Versicherung zu erwerben, kann man den Versicherer selbst kontaktieren oder sich extern beraten lassen. Man sollte aber auch immer zwischen Unternehmen vergleichen was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft.

Bei der Berechnung der Beiträge werden viele Aspekte mit einbezogen, unter anderem der Verdienst, der Gesundheitszustand und das Alter. Auch die Wahrscheinlichkeit, mit welcher ein Kunde den Schutz in Anspruch nehmen könnte, wird hierbei mit einkalkuliert. Je nach Risikoklasse fallen die Beitrage dann entsprechend aus.

Read More

7 Sportarten, die eine Lebensversicherung erschweren

Wie viele andere Aspekte, zum Beispiel der Gesundheitszustand oder das Alter, kann auch das Hobby die Bewerbung für eine Lebensversicherung einschränken. Wenn man dann doch eine Versicherung abschließen kann, dann sollte man trotzdem mit höheren Beiträgen rechnen, denn das Risiko ist in den Augen des Versicherers eindeutig höher und das muss dementsprechend bezahlt werden.

1. Wer gerne Eisklettern geht, der hat es besonders schwer. Anders wie beim normalen Klettern in den Bergen, ist man hier konstant den scharfen Eiskanten ausgeliefert und natürlich auch der Kälte, welche in manchen Fällen zu bleibenden Verletzungen führen kann.

2. Parcours ist eine Sportart bei der man von großen Höhen oder von Hausdach zu Hausdach springt und dabei keinerlei Sicherung verwendet. Es wird in städtischen Vororten, wo viel Beton und Geländer beheimatet ist, ausgeübt und erfordert viel Geschwindigkeit und Akrobatik und ist dementsprechend auch sehr anfällig für Verletzungen.

3. Beim Base- Jumping stürzt man sich von einem Hausdach ins Unbekannte, befestigt an einem Geschirr mit einem elastischen Seil. Dieser Sport ist in Großstädten Ice_climbing_on_Mt._Rainierverbreitet und sollte nur in Anwesenheit von Profis oder von Eventveranstaltern ausgeübt werden, denn trotz Sicherung ist er sehr gefährlich.

4. Um an Orte zu gelangen, die man sonst nur im Fernseher sieht, gibt es das Heli- skiing, wo man aus einem Hubschrauber in den Schnee springt und dann seinen eigenen Weg nach unten sucht. Dass man dabei auch eine Lawine auslösen kann, in einer Spalte verschwinden oder allgemein fast nicht gerettet werden kann, macht diesen Sport zu einem Risiko, welches Versicherer nur ungern eingehen.

5. Down-Hill Skateboarding ist hier nicht sehr verbreitet, aber dennoch gibt es genügend Leute, die mit hohen Geschwindigkeiten auf einem Holzbrett kurvige Bergstraßen herunterfahren. Und ein Sturz auf Asphalt bei bis zu 90 Km/h kann mehr als nur weh tun.

6. Wer gerne surft und dabei die große Welle sucht, kann schnell mit gebrochenen Knochen oder im schlimmsten Fall mit Ertrinken bestraft werden.

7. Cliff- diving ist eine der Sportarten, wo ungefähr alles schief gehen kann, also wird hierbei auch kräftig am Beitrag gedreht, denn das Risiko einer Verletzung ist schon sehr hoch.

Read More