Kurze Einführung in die betriebseigene Versicherung

Ein firmeneigener Versicherer wird normalerweise als eine Versicherungsgesellschaft definiert, welche gänzlich von den Versicherten kontrolliert wird und sich in deren Besitz befindet. Ein grundlegender Nutzen davon ist die Versicherung der Risiken der Besitzer und die Versicherten profitieren von den versicherungstechnischen Gewinnen.

Diese Aspekte trennen einen firmeneigenen Versicherer nicht klar von einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Diese VVaG wird technisch gesehen von den Versicherungsnehmern kontrolliert. Aber niemand, der nicht mehr als ein Versicherungsnehmer einer VVaG ist, übt eine führende Rolle im Unternehmen aus. Er wird lediglich um ein Stimme bezüglich bestimmter Angelegenheiten gebeten, in denen ein Versicherungsnehmer beteiligt sein muss. Das bedeutet normalerweise, dass der Versicherungsnehmer vom Gremium instruiert wurde, wie er sich bei der Stimmabgabe zu verhalten hat. Der Versicherungsnehmer hat keinerlei Posten in das Versicherungsunternehmen investiert und nimmt somit nicht aktiv an deren Führung teil.

Eine firmeneigene Versicherung wird von Versicherten genutzt, die sich dazu entschließen, ihr eigenes Kapital zu investieren um eine eigene Versicherungsgesellschaft zu gründen, oder außerhalb des versicherungsüblichen Spielraums zu arbeiten, oder die ihr Risiko erhöhen, indem sie Anlagenziele finanzieren. Wenn man diese drei essentiellen Bestandteile der firmeneigenen Versicherung betrachtet, so helfen diese die Natur einer solchen Versicherung zu verdeutlichen.

Viele dieser Versicherer haben sich gebildet, da die Versicherung kommerzieller Anbieter zunehmend teurer ist und nicht immer auf den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet ist. Die konzerneigene Versicherung kann die exakten Bedürfnisse bei schwierigen Fällen abdecken, solange der Versicherer in einem gesunden Leistungsverhältnis und der Richtlinien entsprechend agiert. Eine stabilere Preislage und eine beständige Verfügbarkeit der Produkte sind ein weiteres Plus für die Versicherer und Versicherungsnehmer gegenüber anderen Versicherungsunternehmen. Sie generieren zudem einen beständigen Cashflow und können somit auch ihre finanziellen Werte aufbessern. Die konzerneigene Versicherung kann auch von außerhalb gesponsert werden. Durch diese Unterstützung, können weitere Produkte, die sich aus speziellen Einzelfällen entwickeln, angeboten und entwickelt werden.